nassemauern.com

 

Mauerwerkstrockenlegung im Sägeverfahren

Die Mauerwerkstrockenlegung im Sägeverfahren gewinnt in der Bausanierung immer mehr an Bedeutung. Man kann hierbei von einer 100%igen Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit ausgehen, wenn die Arbeiten sachkundig und gewissenhaft ausgeführt wurden.

 

Übersicht der Arbeitsschritte

1. Orten von Leitungen oder anderen Hindernissen. Freilegen der Arbeitsfuge im Ziegelmauerwerk.

2. Abschnittweises Durchtrennen des Mauerwerks mit einer Mauerkettensäge.

3. Einbringen einer kapillarwasserdichten Sperrschicht aus glasfaserverstärkten Kunststoffplatten (Dicke mind. 1,2 mm) oder HD-Polyethylenplatten (Dicke 1,5 bzw. 2,0 mm) inkl. Putzüberstand. Überlappung der Plattengröße mindestens 10 cm. Anschließendes Verkeilen der Schnittfuge mit statisch belastbaren Kunststoffkeilplatten im Abstand von maximal 25 cm über den gesamten Mauerquerschnitt (Belastbarkeit mindestens 500 kp/cm²).

4. Allseitige Vermörtelung der Schnittfuge mit schrumpffrei aushärtendem Mörtel.

 

nassemauern.com

 

Kontakt:

FDM GmbH

Schußstatt 18

4650 Lambach

Tel: +43 (0) 7245 20430

Mail: office@nassemauern.com

Kontaktformular